Besuch der Drumcircles@school-tour mit Benjamin Flohr am 17. März 2017

Zwei zweite Klassen unserer Schule kamen in den Genuß, mit Benjamin Flohr einen Drumcircle im Musikraum abzuhalten.
” Ein Drumcircle ist eine Gruppe von Menschen, die gemeinsam sitzend auf Trommeln und Handpercussionsinstrumenten musizieren. Es kann sich dabei um wenige oder um hunderte von Personen handeln (…).
Es handelt sich nicht um einen Workshop, in dem es darum geht, die Beherrschung eines Instrumentes zu lernen. Es ist vielmehr eine Zusammenkunft von Menschen, die spontan miteinander auf verschiedenen Percussionsinstrumenten musizieren. Die kreisrunde Anordnung der Plätze sorgt für eine interaktive und tolle Atmosphäre. Unterstützt werden die Teilnehmer vom sog. Facilitator (…). Dieser hilft der Gruppe durch verschiedene Phasen des Drumcircles” ( Pressebericht B. Flohr)

Unsere 42 Schüler und zwei Lehrer spielten mit viel Schwung und Hingabe auf den von ihm mitgebrachten unterschiedlichsten Schlag- und Rhythmusinstrumenten nach seinen Angaben. Die Motivation war sehr hoch. Es wurde mit viel Spaß, Aufmerksamkeit und Ausdauer getrommelt und gerasselt. Eine breite Klangkraft erfüllte den Musikraum.
Es stimmt: es war eine tolle Atmosphäre!